Systemaufstellungen mit SIZE Prozess® Figuren


Autor: Fritz Zehetner; Verlag TOP im JOB, 2012

Die Systemaufstellungen orientieren sich an unterschiedlichen therapeutischen und philosophischen Modellen, wie z. B. Psychodrama, Familienskulptur, Systemtheorie, Konstruktivismus und Hypno- und Gestalttherapie. Matthias Varga von Kibéd, Insa Sparrer und andere haben diese Ansätze in den letzten Jahren wesentlich erweitert.

Meine Kenntnisse und Fertigkeiten zur Systemaufstellung sind vielfältig. Einerseits von meiner systemischen Ausbildung zum Organisations-berater bei Dr. Ruth Seliger, andererseits von meinen Ausbildungsjahren in systemischer Aufstellungsarbeit bei Dr. Inge Wressnig und Dr. Helga Scheucher, sowie von „Psychodrama-Weiterbildungsseminaren“ bei Ildiko Mävers in Hannover.

In mehreren Jahren der Ausbildung habe ich die Wirkung der Methode der Aufstellungsarbeit selbst eindrucksvoll erfahren und konnte selbst unter professioneller Begleitung damit experimentieren. Ich machte die Erfahrung, dass Systemaufstellungen ausgesprochen stark und intensiv die körperlichen und emotionalen Seiten relevanter Themen ansprechen. Ich stellte fest, dass sie die prägnante Wahrnehmung, Kommunikation und Anregung von Beziehungskonstellationen — wie dies durch die Sprache kaum möglich ist — ermöglichen.

Diese Erkenntnisse führten dazu, dass ich seit 2006 Schritt für Schritt Möglichkeiten entwickelt habe, Systemaufstellungen mit unserem SIZE Prozess® Persönlichkeits- und Kommunikationsmodell zu verbinden. Es ergaben sich dadurch ganz neue, oft ungeahnte Möglichkeiten.